Cafeteria_09
Abholservice - für alle Speisen!
Cafeteria_07
Der Klassiker - auch zum Mitnehmen!
Cafeteria_06
Frisch zubereitet - to go!
Cafeteria_03
Vegetarisch - natürlich auch!
Vorheriges Bild
Nächstes Bild

Neu in der Cafeteria – Abholservice für alle Gerichte!

Sehr geehrte Cafeteria-Gäste,

nach dem wir den Cafeteria-Betrieb in der Kreisverwaltung wieder erfolgreich starten konnten, bieten wir Ihnen -ab sofort- neben unserer üblichen Bewirtung auch einen Abholservice – to go an.

So können Sie zukünftig ihr für Sie frischgekochtes Essen an den Wochentagen Montag bis Donnerstag während des Zeiten von 11:45 Uhr bis 14:30 Uhr sicher und bequem -unter Einhaltung der 2G-Regeln- in der Cafeteria abholen.

Wir freuen uns auf Sie!

Weiterführende Informationen finden Sie: hier

 

Praxistage_01
Praxistage_02
Praxistage_04
Praxistage_05
Praxistage_03
Praxistage_01
Farbkreis zeichnen!
Praxistage_02
Selbstgebackene Plätzchen!
Praxistage_02
Holz bearbeiten!
Praxistage_05
Am Schraubstock arbeiten!
Praxistage_03
Hilfe suchen - Unterstütung finden!
previous arrow
next arrow

Die Arbeitswelt hautnah miterleben

SchülerInnen der Klassen KoA (Keiner ohne Abschluss) und der Sprachvorklassen (Anfänger und Fortgeschrittene) besuchten vom 15. – 18.11.2021 das EBZ, um einen Einblick in die Arbeitswelt der Maler und LackiererInnen, TischlerInnen, MetallbauerInnen, HauswirtschafterInnen und Köche/Köchinnen zu erhalten.

Im Rotationsverfahren lernten sie während der vier Praxistage die Werkstatt- und Fachbereiche Farbe, Holz, Metall und Küche, Hauswirtschaft und Cafeteria kennen.

In der Holzwerkstatt bauten die SchülerInnen Vogelhäuschen. Namensschilder mit ihren eigenen Namen wurden in der Metallwerkstatt hergestellt. Den Farbkreis malten die SchülerInnen in der Farbwerkstatt auf einer Platte, die sie ebenfalls mit nach Hause nehmen durften. Und um sich auf die bevorstehenden weihnachtlichen Festtage einzustimmen, backten die SchülerInnen in der Küche fleißig verschiedene Plätzchen, die sie schön verpackt in Tütchen mit zu ihren Lieben nehmen durften.

Wir freuen uns jetzt schon auf den kommenden Besuch der Schulklassen im nächsten Jahr und wünschen den SchülerInnen viel Erfolg auf dem schulischen sowie beruflichen Lebensweg!

Welche Eindrücke die Schüler*innen während der vier Praxistage im EBZ sammeln konnten, haben Sie in einem Artikel in Ihrer Schülerzeitung veröffentlicht.

Hier geht es zum Artikel in der Schülerzeitung.

Geschafft – Überwachungsaudit 2021 absolviert!

Zur weiteren Entwicklung des EBZ´wird es zukünftig unser vorrangiges Ziel sein, das hohe Qualitäts- und Leistungsniveau in der beruflichen Aus- und Weiterbildung kontinuierlich zu verbessern, um auch weiterhin eine ständige Weiterentwicklung der attraktiven EBZ-Bildungsangebote gewährleisten zu können.

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor einer professionellen (zertifizierten) Aufbau- und Ablauforganisation ist auch die turnusmäßige Überprüfung des hierzu eingesetzten Qualitätsmanagementsystems (Prozesse und Dokumente) durch eine externe Zertifizierungsstelle.

Die Zulassung und Überwachung von Trägern erfolgt über eine ausführliche Dokumentenprüfung sowie umfangreiche vor-Ort-Audits.

Hierzu müssen zur Aufrechterhaltung der sogenannten AZAV-Zertifizierung (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) jährliche Überwachungs- bzw. alle fünf Jahre eine Re-Zertifizierungs-Audits durchgeführt werden.

Die AZAV gliedert die Bildungsträger hinsichtlich ihrer Leistungsangebote in sechs verschiedene Fachbereiche. Das EBZ erfüllt nach dem Recht der Arbeitsförderung und des §178 SGB III  als zugelassener Bildungsträger und AZAV-zertifiziertes Unternehmen alle Anforderungen in den Fachbereichen:

[01] Aktivierung und berufliche Eingliederung
[03] Berufswahl und Berufsausbildung
[04] Berufliche Weiterbildung

Hierzu müssen im Vorfeld der Dokumentenprüfung bzw. des Audits zahlreiche Checklisten und Fragebögen bearbeitet, Ordner mit relevanten QM-Dokumenten zusammengestellt und dann im Rahmen der Überprüfung des Qualitätsmanagements -auch durch Begehungen der Standorte und Befragungen der Mitarbeitenden- mit dem Auditor durchgeführt werden.

In einem abschließenden Bericht wertet der Auditor die erforderlichen Daten aus und beurteilt anhand seiner festgestellten „vor-Ort-Erhebung“ den Bildungsträger hinsichtlich des vorgefundenen Zustands seines Qualitätsmanagementsystems sowie dazu festgestellter Abweichungen bzw. Mängel.

Zusammengefasst in einem Audit-Bericht erhielten wir kürzlich die Rückmeldung des Auditors, dass das durchgeführte AZAV-Überwachungsaudit 2021 -zu unserer großen Freude- wieder erfolgreich war.

 

Wir sind zertifiziert durch:

Neue Flyer sind online!

Um allen Interessenten auch zukünftig aktuelle Einblicke in unsere Bildungsangebote ermöglichen zu können, haben wir unsere Flyer überarbeitet.

Wenn Ihr Interesse geweckt wurde, schauen Sie doch mal unter den jeweiligen Angeboten, hier auf unserer Website, vorbei. Dort finden Sie die verschiedenen Broschüren im PDF-Format. Falls Sie weitere Exemplare in ausgedruckter Form wünschen, melden Sie sich gerne bei uns.

Ev. Bildungszentrum Schmiedel gGmbH
An der Kreisstraße 18
55469 Ohlweiler
Frau Mona Förster
Tel.: 06761-9311 0

Mail: mona.foerster@schmiedel.de

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Durchsicht der Flyer und freuen uns über Fragen, Anregungen und Kritik!

Der Herbst steht auf der Leiter

…auch im EBZ!

Am 28.09.2021 wurden die Ärmel hochgekrempelt und das EBZ-Gelände vom anfänglichen Laub befreit sowie Unkraut gezupft. Dabei packten alle mit an – die TeilnehmerInnen aus dem Projekt Perspektiven eröffnen, die Auszubildenden sowie MotiwerkstätterInnen, die Ausbilder und Pädagoginnen.

In einer weiteren pädagogischen Einheit wurde der Bereich „Gesunde Ernährung“ thematisiert. Dabei haben die TeilnehmerInnen in Zweiergruppen typische gesunde Ernährung aus Deutschland oder ihrem Heimatland im Plenum mit Hilfe eines Plakates vorgestellt. So konnte sich jede/r TeilnehmerIn Anregungen aus anderen Ländern holen und die Akzeptanz anderer Esskulturen erhöhen. Die Beiträge inspirierten manchen TeilnehmerIn dazu, die verschiedenen Rezepte auszuprobieren und sich auf den kulinarischen Gaumengenuss einzulassen.

Zur Bundestagswahl am 26.09.2021 hatten die TeilnehmerInnen des Projektes Perspektiven eröffnen die Möglichkeit, in der pädagogischen Einheit den Wahl-O-Mat für die Entscheidungshilfe zu nutzen. Darüber hinaus griffen die Pädagoginnen das Thema „Parteien und ihre unterschiedlichen Wahlprogramme“ auf.

Das Projekt Perspektiven eröffnen wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz, aus arbeitsmarktpolitischen Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie aus Mitteln des Jobcenter Rhein-Hunsrück gefördert.

Wieder für Sie da!

Neu in der Cafeteria – Abholservice für alle Gerichte!

Sehr geehrte Cafeteria-Gäste,

nach dem wir den Cafeteria-Betrieb in der Kreisverwaltung wieder erfolgreich starten konnten, bieten wir Ihnen -ab sofort- neben unserer üblichen Bewirtung auch einen Abholservice – to go an.

So können Sie zukünftig ihr für Sie frischgekochtes Essen an den Wochentagen Montag bis Donnerstag während des Zeiten von 11:45 Uhr bis 14:30 Uhr sicher und bequem -unter Einhaltung der 2G-Regeln- in der Cafeteria abholen.

Wir freuen uns auf Sie!

Weiterführende Informationen finden Sie: hier

 

Bild_011
Bild_003
Bild_006
Bild_002
Bild_004
Bild_005
Bild_010
Bild_009
Bild_014
Bild_007
Bild_012
Bild_013
Bild_015
Bild_016
Bild_017
Bild_018
Vorheriges Bild
Nächstes Bild

So mal gar nicht auf dem Holzweg!

Er kam, sah und sägte…

Die Geschichte von Wail Alsukkari (im Bild unten-rechts) skizziert den Verlauf einer gelungener Inklusion.

2015 in Deutschland angekommen, stellte sich für den ehemaligen Kunststudenten aus Damaskus, dessen in Syrien erworbener Bachelor-Abschluss in Deutschland zunächst nicht anerkannt wurde, folgende Frage: „Wie gestalte ich nun mein weiteres Leben?“

Nach anfänglicher Exploration und dem Erwerb erster deutscher Sprachkenntnisse führte sein Weg in die berufliche Orientierungsmaßnahme „Übungswerkstatt Holz – Arbeiten mit einem Naturprodukt“ des EBZ´ (Evangelisches Bildungszentrum Schmiedel gGmbH) in Ohlweiler.

Schnell zeichnete sich dort Wails Talent und handwerkliches Geschick ab, sodass er im Spätjahr 2018 ein EQ (einjährige betriebliche Einstiegsqualifizierung) in der betriebsinternen Schreinerei des EBZs absolvierte. Bereits im Sommer 2019 konnte Wail seine reguläre Ausbildung in der Holzwerkstatt beginnen. Dank der EQ konnte er seine Ausbildung direkt im zweiten Lehrjahr fortsetzen.

Der „frischgebackene Geselle“ und sein stolzer Ausbilder!

Wails Ehrgeiz und Talent sollten sich im Juli 2021 bezahlt machen: Er schloss seine praktische Gesellenprüfung mit 90 Punkten und Auszeichnung erfolgreich ab.

Angeleitet und ausgebildet wurde er dabei von Tischlermeister Torsten Michel-Engel (links im Bild).

Ab August wird Wail die Firma Paul Schneider und Armin Menges GmbH in Reckershausen tatkräftig unterstützen.

Übrigens: Während seiner Ausbildungsphase wurde ihm darüber hinaus die Gleichwertigkeit seines bereits erworbenen Bildungsabschlusses des „Bachelors“ testiert und als akademischer Abschluss in Deutschland anerkannt.

Das Team des EBZ wünscht Wail für seine weitere Zukunft viel Erfolg und bedankt sich für die gelungene Zusammenarbeit!

Alles Gute!

 

Vom Baumstamm zum Design-Schreibtisch!

Die verschiedenen Fertigungsschritte zur Entstehung von Wails Gesellenstück lassen sich in der kleinen Fotostrecke (oben) sehr schön nachvollziehen.

MotivationswerkstattPLUS
MotivationswerkstattPLUS

Motivations­werkstatt – Jetzt durchstarten!

Mit unserem weiterentwickelten Konzept der Motivationswerkstatt sprechen wir junge Menschen, meist ohne Schulabschluss, ohne berufliche Orientierung oder auch „schulmüde“ Jugendliche, an.

Vorbereitet sein für den Arbeitsmarkt!

Ziel des individuell geplanten Maßnahmenverlaufs der Motivationswerkstatt ist, die

  • Durchführung einer standardisierten Eignungsanalyse
  • Kompetenzfeststellung und -entwicklung sowie anschließende Förderung vorhandener Talente
  • Vermittlung theoretischer und fachpraktischer Basisqualifizierung
  • Durchführung überbetrieblicher Praktika in ausgewählten Kooperationsbetrieben
  • Fachtheoretische Vorbereitung auf die Teilnahme am Berufsschulunterricht
  • Individuelle Vorbereitung auf den fachlichen Einstieg in den Ausbildungsmarkt bzw. Arbeitsmarkt

Teilnahmezertifikat inklusive!

Der Teilnehmende erhält zum Ende der Maßnahme, die in der Regel bis zu zwölf Monate dauert, ein Teilnahmezertifikat, das alle während der Motivationswerkstatt vermittelten Kenntnisse qualifiziert ausweist.

Dieses Zertifikat, das alle absolvierten fachlichen Qualifizierungsinhalte und Entwicklungsschritte des Teilnehmenden während der gesamten Maßnahme dokumentiert, kann bei der anschließenden Suche eines Ausbildungsplatzes sehr hilfreich sein, zeigt es einem zukünftigen Ausbildungsbetrieb/Arbeitgeber doch sehr detailliert auf, welche beruflichen Qualifizierungsziele der Teilnehmende bereits „auf seinem Weg“ zur Ausbildung erreichen konnte.

Die Motivationswerkstatt kann jederzeit unterjährig -auch in Verbindung mit einer stationären oder ambulanten Jugendhilfemaßnahme- begonnen werden. Die Finanzierung erfolgt in der Regel auf der Grundlage des SGB VIII.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Ev. Bildungszentrum Schmiedel gGmbH
Frau Mona Förster
Tel: 06761 93 11 10
Fax.: 06761 93 11 93
Email: ebz@schmiedel.de
Website: www.ebz-bildung.de

Küche
Kochen aus Leidenschaft!
Holz
Naturprodukte bearbeiten!
Malen und Lackieren
Kreatives gestalten!
Hauswirtschaft
Gesundes zubereiten!
Metall
Oberflächen bearbeiten!
Küche
Gastronomie (er)leben!
Holz
Oberflächen veredeln!
Küche
Schmackhaftes zubereiten!
Holz
Oberflächen bearbeiten!
Küche
Bekömmliches backen!
Vorheriges Bild
Nächstes Bild

Noch zu haben – Ausbildungsplätze für das Jahr 2021!

Jugendliche und junge Erwachsene, die bislang

  • nach der Schulzeit noch keinen Ausbildungsplatz finden oder
  • nach dem Abbruch einer bereits begonnenen Ausbildung keinen weiteren betrieblichen Ausbildungsplatz (wieder) finden

konnten, bietet das EBZ im Rahmen der außerbetrieblichen Ausbildung in den Berufsbildern:

  • Tischler/in
  • Fachpraktiker/in Holzverarbeitung
  • Maler und Lackierer – Fachrichtung Gestalten und Instandhalten
  • Bauten- und Objektbeschichter – Fachrichtung Gestalten und Instandhalten
  • Koch/Köchin
  • Fachpraktiker/in Küche
  • Hauswirtschafter/in
  • Fachpraktiker/in Hauswirtschaft

Ausbildungsplätze an.

Interessiert?

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Ev. Bildungszentrum Schmiedel gGmbH
Frau Mona Förster
Tel: 06761 93 11 0
Fax.: 06761 93 11 93
Email: ebz@schmiedel.de
Website: www.ebz-bildung.de

Die gesetzlichen Grundlagen für die Rahmenbedingungen einer außerbetrieblichen Ausbildung sind -je nach Berufsbild mit einer Dauer von 2 bis 3,5 Jahren- im SGB VIII verankert.

Glückwunsch zur bestandenen Gesellenprüfung!

Aller Anfang ist schwer!

„Nicht das Beginnen wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten!“ (Katharina von Siena).

Fünf Auszubildende des EBZ‘ haben ihren Gesellenbrief in der Tasche.

In folgenden Berufen sind nun weitere Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt angekommen:

  • Bauten- und Objektbeschichter*innen
  • Maler und Lackiererin
  • Schreiner

Mit viel Ehrgeiz der jungen Menschen und der nötigen Unterstützung in Form eines berufschulergänzenden Förderunterrichts im EBZ, ist es ihnen gelungen, die Abschlussprüfung erfolgreich zu absolvieren.

Die besten Wünsche zur bestandenen Gesellenprüfung!