Slider

Gemeinsam starten wir in das Jahr 2021!

In diesem Sinne freuen wir uns darauf, gleich zu Beginn des Jahres 2021 die Teilnehmenden des Projekts Perspektiven eröffnen – Etappen.Ziel 2021  im EBZ begrüßen zu dürfen.

Perspektiven eröffnen – Etappen.Ziel 2021 ist ein Projekt zur beruflichen Orientierung, das auf eine Dauer bis zu 12 Monaten angelegt ist und richtet sich an Teilnehmende, die bislang noch keine berufliche Orientierung (wieder-) gefunden haben. Zur Zielgruppe gehören arbeitslose und/oder nicht erwerbstätige Langzeitleistungsbeziehende aus dem Bereich des SGB II.

Die Teilnehmenden können u. a. in verschiedenen handwerklichen Werkstatt- und Arbeitsbereichen -entsprechend individueller Interessen und Neigungen- ihre Fertig- und Fähigkeiten erproben und anschließend vertiefen.

Interessenten können sich jederzeit über das Projekt und die aktuellen Aufnahmenbedingungen informieren.

Ihr Ansprechpartner:

Herr Matthias Schubach
Tel: 06761 93 11 10
Fax.: 06761 93 11 93
Email: ebz@schmiedel.de
Website: www.ebz-bildung.de

Das Projekt wird durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz aus arbeitsmarktpolitischen Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie aus Mitteln des Jobcenter Rhein-Hunsrück gefördert.

http://ec.europa.eu/esf/ ——– https://esf.rlp.de ——– https://msagd.rlp.de/de/startseite ——– https://jobcenter-rhein-hunsrueck.de/

Slider

EBZ – Distance.Study.Center [DiSC]

Blended Learning – Digitales Lernen und Arbeiten im EBZ

Bereits während der sogenannten 1. Welle der Corona-Pandemie, die für das EBZ seinerzeit mit einer Schließung (Betretungs- und Kontaktverbot für alle Teilnehmenden und Mitarbeitenden) verbunden war, zeigte sich zu Beginn der ersten Aktivitäten, dass digitale Bildungs- und Betreuungsangebote zur Realisierung alternativer Projektdurchführungen bei Teilnehmenden sowie Mitarbeitenden auf eine hohe Akzeptanz treffen.

Hier wurde sehr deutlich, dass jede Krise auch als Chance gesehen werden kann, um gewohnte Pfade und eingespurte Verhaltensweisen zu verlassen, um gemeinsam neue innovative Lösungsansätze zu finden und in das bestehende EBZ-Bildungsangebot zu integrieren.

Obwohl das EBZ bereits seit Mitte Mai 2020 wieder alle Bildungs- und Qualifizierungsangebote in Präsenz anbieten und durchführen konnte, wurden die vergangenen Monate intensiv dazu genutzt, eine dauerhafte Plattform für Digitales Lernen „vor Ort“ und „aus der Distanz“ zu schaffen.

Schlussendlich wurde hierfür ein geeignetes LernManagementSystem (LMS), im EBZ das sogenannte Distance.Study.Center (DiSC), konzeptionell erarbeitet, realisiert und eingeführt.

So sieht er aus! Der Einstieg in das EBZ – Distance.Study.Center!

DiSC bietet nun allen Beteiligten (Usern) die Möglichkeit im Rahmen eines weitgefächerten Bildungskataloges Kurse zu belegen, Aufgaben sowie Tests o.ä. zu bearbeiten.

Unsere Mitarbeitenden haben nun alle Möglichkeiten, ganz gezielt und individuell auf die Bildungsbedürfnisse unserer Teilnehmenden einzugehen.

Unsere digitalen Bildungsangebote erstrecken sich von allgemeinbildenden Basiskursen (Grundlagen Mathematik, Deutsch, Sozialkunde…) bis hin zu ausbildungsunterstützenden Fachkursen für das 1. bis 3. Ausbildungsjahr unterschiedlicher Ausbildungsberufe und -bereiche.

Mit der Einführung von DiSC wird das EBZ seine Bildungsangebote in „Präsenzform“ sowie im „Distanzunterricht“ kontinuierlich ausbauen und weiter professionalisieren.

Darüber hinaus lassen sich ­-und das ist dieser Tage von großer Bedeutung- mit dem erfolgreich umgesetzten Konzept Distance.Study.Center im Sinne unserer Teilnehmenden auch Krisensituationen besser bewältigen und die Verfügbarkeit hochwertiger Bildungsangebote sicherstellen.

Slider

EBZ goes Instagram!

Nachdem wir kürzlich unsere Website ebz-bildung.de komplett überarbeiten und damit noch lebendiger gestalten konnten, gehen wir nun den nächsten Schritt.

Über diesen Weg bieten wir Interessenten an unsere vielfältigen Bildungsangeboten sowie „EBZ-Interessierten“ einmal mehr die Möglichkeit, einen Einblick in unseren Arbeitsalltag sowie die allgemeine Entwicklung des EBZ´nehmen zu können.

In den kommenden Wochen werden wir unseren Instagram-Auftritt „_e_b_z_“ kontinuierlich ausbauen.

Vorbeischauen und Feedback geben!

Berufliche Praxis zum Anfassen!

Insgesamt 24 SchülerInnen der PoLIS*-Klasse der Paul-Schneider-Realschule plus Sohren-Büchenbeuren konnten sich im November diesen Jahres vier Tage lang in den unterschiedlichen Werkstätten und Fachbereichen des EBZ´ „umschauen“ und ausprobieren.

Hierbei lernten sie die grundlegenden Inhalte der Berufsbilder

  • Maler und Lackierer,
  • Schreiner,
  • Metallbauer,
  • Koch und Hauswirtschafter

kennen.

Nach einer ersten fachlichen Einweisung durften sie im Anschluss bohren, schweißen, feilen, schleifen und backen und somit erste „echte“ Werkstücke bzw. Arbeitsproben herstellen – hierbei zeigte sich sehr schnell, dass Arbeit auch Spaß machen kann!

Die SchülerInnen konnten sich während des praktischen Arbeitens mit ihren individuellen Stärken und Talenten auseinandersetzen und hierdurch eine erste berufliche Orientierung erfahren.

Für alle Beteiligten war es eine sowohl abwechslungsreiche als auch erfolgreiche „Arbeits-“ Woche.

* Potenzialentwicklung durch Lernen, Integration und Sprache

Slider

Neu gestaltete EBZ-Homepage geht online!

Nach intensiver Vorbereitung, überarbeiteter Konzeption sowie abschließender Realisierung geht die aktualisierte EBZ-Homepage heute online!

Diese Website bietet ihren Besuchern jetzt noch mehr Möglichkeiten, Wissenswertes und „Geschichten“ rund um unsere Ausbildungs- und Qualifizierungsangebote zu erfahren.

Viel Spaß beim Lesen!

 

 

 

Slider

Neu gestaltete EBZ-Homepage geht online!

Nach intensiver Vorbereitung, überarbeiteter Konzeption sowie abschließender Realisierung geht die aktualisierte EBZ-Homepage heute online!

Diese Website bietet ihren Besuchern jetzt noch mehr Möglichkeiten, Wissenswertes und „Geschichten“ rund um unsere Ausbildungs- und Qualifizierungsangebote zu erfahren.

Viel Spaß beim Lesen!

 

 

 

Slider

Gesundes Essen für die SchülerInnen – Mensabetrieb 2020/2021 wieder gestartet!

Frisch zubereitetes Essen für die SchülerInnen der Dr. Kurt-Schöllhammer Grundschule Simmern im neuen Schuljahr 2020/2021

Unseren kleinen Gästen können wir von nun an -nach einigen Monaten Corona-bedingter Schließzeit- wieder ein täglich -von uns- frisch zubereitetes und ausgewogenes Mittagsessen in den neugeschaffenen, modernen Mensaräumen der Dr. Kurt-Schöllhammer Grundschule Simmern anbieten.

Wir wünschen einen guten Appetit!

Slider

Neu gestaltete EBZ-Homepage geht online!

Nach intensiver Vorbereitung, überarbeiteter Konzeption sowie abschließender Realisierung geht die aktualisierte EBZ-Homepage heute online!

Diese Website bietet ihren Besuchern jetzt noch mehr Möglichkeiten, Wissenswertes und „Geschichten“ rund um unsere Ausbildungs- und Qualifizierungsangebote zu erfahren.

Viel Spaß beim Lesen!

 

 

 

previous arrow
next arrow
Slider

Wozu Müll­vermeidung und -entsorgung?

In den Kalenderwoche  25 und 26 beschäftigten sich die Teilnehmenden des Projekts Perspektiven eröffnen mit der sortenreinen Abfalltrennung im häuslichen Bereich. Einleitend  schauten wir gemeinsam einen Film zum Thema Müll in der Welt an, der Betroffenheit auslöste und anschließend die Grundlage für eine interessante Gruppendiskussion darstellte.

Dabei zeigte sich unter anderem wie unterschiedlich die eigenen Müll-Erfahrungen sind, der Umgang mit Müll aktuell ist und im früheren Heimatland gelebt wurde sowie das schon erworbene Wissen um das Thema Mülltrennung sowie Recycling.

Unterstützend wurde uns durch die Rhein-Hunsrück Entsorgung Unterrichtsmaterial zur Verfügung gestellt, wofür wir uns alle herzlich bedanken. Mit diesen Unterlagen  konnten wir sehr umfassend die Kompostierung und Mülltrennung, wie sie im Rhein-Hunsrück-Kreis praktiziert ´wird, bearbeiten. Welche Tiere helfen beim Zersetzungsprozess, welche Produkte verhindern oder Stören diesen natürlichen Prozess.

Spielerisch konnte der Wertstoffkreislauf von biologischen Abfällen vermittelt, Recyclingmöglichkeiten aufgezeigt und die Schadstoffproblematik und Müllvermeidung besprochen und diskutiert werden. Die Teilnehmenden erkannten selbständig, dass sie letztlich irgendwann wieder das essen, was sie zuvor selber weggeworfen haben.

Abschließend schauten wir uns in Anlehnung an den im Moment stattfindenden Neubau der Vergärungsanlage auf dem Gelände der Rhein-Hunsrück Entsorgung einen Film zum Biomüllkreislauf in Verbindung mit der Nutzung einer Vergärungsanlage zur Stromproduktion an.

Wir glauben über dieses Projekt die Bereitschaft zum bewussten Umgang mit Müll und Müllvermeidung bei unseren Teilnehmern nachhaltig positiv beeinflusst zu haben.

Falls Sie sich durch das Lesen dieses Artikels oder durch das Stöbern auf unserer Homepage für die angebotenen Projekte interessieren, zögern Sie nicht sich mit den Mitarbeitenden des EBZ in Verbindung zu setzen.

Das Projekt wird durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz aus arbeitsmarktpolitischen Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie aus Mitteln des Jobcenter Rhein-Hunsrück gefördert.

http://ec.europa.eu/esf/ ——– https://esf.rlp.de ——– https://msagd.rlp.de/de/startseite ——– https://jobcenter-rhein-hunsrueck.de/

Slider

Wozu Müll­vermeidung und -entsorgung?

In den Kalenderwoche  25 und 26 beschäftigten sich die Teilnehmenden des Projekts Perspektiven eröffnen mit der sortenreinen Abfalltrennung im häuslichen Bereich. Einleitend  schauten wir gemeinsam einen Film zum Thema Müll in der Welt an, der Betroffenheit auslöste und anschließend die Grundlage für eine interessante Gruppendiskussion darstellte.

Dabei zeigte sich unter anderem wie unterschiedlich die eigenen Müll-Erfahrungen sind, der Umgang mit Müll aktuell ist und im früheren Heimatland gelebt wurde sowie das schon erworbene Wissen um das Thema Mülltrennung sowie Recycling.

Unterstützend wurde uns durch die Rhein-Hunsrück Entsorgung Unterrichtsmaterial zur Verfügung gestellt, wofür wir uns alle herzlich bedanken. Mit diesen Unterlagen  konnten wir sehr umfassend die Kompostierung und Mülltrennung, wie sie im Rhein-Hunsrück-Kreis praktiziert ´wird, bearbeiten. Welche Tiere helfen beim Zersetzungsprozess, welche Produkte verhindern oder Stören diesen natürlichen Prozess.

Spielerisch konnte der Wertstoffkreislauf von biologischen Abfällen vermittelt, Recyclingmöglichkeiten aufgezeigt und die Schadstoffproblematik und Müllvermeidung besprochen und diskutiert werden. Die Teilnehmenden erkannten selbständig, dass sie letztlich irgendwann wieder das essen, was sie zuvor selber weggeworfen haben.

Abschließend schauten wir uns in Anlehnung an den im Moment stattfindenden Neubau der Vergärungsanlage auf dem Gelände der Rhein-Hunsrück Entsorgung einen Film zum Biomüllkreislauf in Verbindung mit der Nutzung einer Vergärungsanlage zur Stromproduktion an.

Wir glauben über dieses Projekt die Bereitschaft zum bewussten Umgang mit Müll und Müllvermeidung bei unseren Teilnehmern nachhaltig positiv beeinflusst zu haben.

Falls Sie sich durch das Lesen dieses Artikels oder durch das Stöbern auf unserer Homepage für die angebotenen Projekte interessieren, zögern Sie nicht sich mit den Mitarbeitenden des EBZ in Verbindung zu setzen.

Das Projekt wird durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz aus arbeitsmarktpolitischen Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie aus Mitteln des Jobcenter Rhein-Hunsrück gefördert.

http://ec.europa.eu/esf/ ——– https://esf.rlp.de ——– https://msagd.rlp.de/de/startseite ——– https://jobcenter-rhein-hunsrueck.de/